managers4innovation | | Home | Kontakt | Links | Log-in   
Unternehmen
Wie wir arbeiten
Wer wir sind
Referenzen
Angebot
Lösungen
Produkte
dialog media services
Kontakt
News
Downloads
Jobs
accanto-news  Oktober 2016
IDEAL

Dortmund/Bonn, 20.10.2016 - Forschungsprojekt IDEAL "Impedanzregler und Dezentrales Engpassmanagement zur Autonomen Leistungsflusskoordinierung" gestartet. 

Unter der Konsortialführung der TU Dortmund haben sich Forschungsinstitute, Technologiefirmen und Netzbetreiber zusammengeschlossen, um neue Verfahren der Leistungsflusssteuerung für die 110kV-Hochspannungs- und die 20kV-Mittelspannnungsnetze zu entwickeln und zu erproben. Dabei sollen jüngst erforschte Regelungsverfahren, neu entwickelte Netzkomponenten und hochverfügbare Kommunikationstechniken kombiniert werden.

Das auf drei Jahre geplante Forschungsprojekt wird aus dem Energieforschungsprogramm der Bundesregierung gefördert.

Konsortialpartner sind die Technische Universität Dortmund mit dem Institut für Energiesysteme, Energieeffizienz und Energiewirtschaft und dem Lehrstuhl für Kommunikationsnetze, ASL Services GmbH, PSI AG, Stadtwerk Haßfurt GmbH, Stadtwerke Kelheim GmbH & Co. KG und ACCANTAS Ltd. & Co. KG mit Smart Wires Inc..

Über die Projektfortschritte und Ergebnisse wird demnächst auf einer eigens eingerichteten Webplattform berichtet. Nähere Informationen erteilen gerne auch die Projektpartner.

Das Forschungsprojekt IDEAL wird gefördert durch die Bundesrepublik Deutschland. 
Zuwendungsgeber: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.


Weitere Informationen

Institut ie3 der TU Dortmund
Technologiepartner Smart Wires Inc.

Ihre Ansprechpartner:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
© 2016 ACCANTAS | Impressum